Autorin
 

Ich bekam vor einiger Zeit von meinem Geistführer Manuel die sehr deutliche und drängende Eingebung, über die spirituelle Ursache von Krankheiten Channelings zu schreiben.

Nach anfänglichem Zögern, da ich ja überhaupt keine medizinische Ausbildung besaß, gab ich nach und fing mit dem automatischen Schreiben einfach an. Zumeist diktierte mir sogar die geistige Welt, zu welchen Krankheitsthemen diese über mich zu reden wünschten.

Diese Arbeit machte mir immer mehr Spaß, da ich die meisten der Krankheiten, die ich gechannelt habe, selbst am eigenen Leib (gottseidank) noch nicht verspürt habe und das Ergebnis dadurch sehr spannend blieb.

Jedes dieser Channelings ist eine Botschaft für die Menschen, auch wenn sie diese Krankheit selbst nicht durchleben.

Diese umfassen viel mehr als die gängige Literatur, die man dazu erhält. Es wird der Seelenaspekt mit einbezogen und hier kann wirklich Heilung geschehen. Wir sollten wieder lernen, uns als dreidimensionale Wesen zu betrachten: Seele – Psyche - Körper.

Letztlich ist es die Seele, die durch diese materielle Inkarnation in einen menschlichen Körper die größtmögliche Entwicklungsmöglichkeit hat. Aufgrund des Vergessens, dass wir ein göttliches, unbegrenztes und liebendes Wesen sind, sind wir - als Seele - erst in der Lage, die Erfahrungen zu machen, die wir uns einst als körperloses, universelles Wesen ausgesucht haben, um uns selbst erfahren zu dürfen.

"Krankheiten und ihre Ursachen aus spiritueller Sicht" (Silberschnur Verlag)

Das Buch ist ab 15.08.2014 im Buchhandel und in den Online-Shops erhätlich .

Wenn Du dann einfach irgendeine Seite dieses Buches „zufällig“ aufschlägst, hat vielleicht gerade in diesem Moment diese Botschaft eine besondere Bedeutung für Dich. Schaue genau hin und hinterfrage sofort, was diese Botschaft mit Dir, jetzt, zu tun hat.

Als kleiner "Appetizer" hier ein Vorabdruck aus dem Manuskript zum Thema "ALLERGIEN"

"Liebes Kind, der Gedanke des Alleinseins ist oft begründet auf die alljährlich wiederkehrende Eintracht, mit dem was nicht geschafft und was erschaffen wurde. Die allerbeste Zeit zu schwinden und sich erleichtern im Sinne des Allmächtigen ist es jetzt, das Annehmen der ungelösten und unwiederbringlichen Gelegenheiten zu akzeptieren im Vertrauen, dass der Gottestisch immer stets reich für dich gedeckt ist und Du nur die Hand auszustrecken brauchst, um das nächst Bessere für Dich zu nehmen.

Verzeihe Dir und Deiner Umgebung für die verpassten Chancen, die nicht immer zu Deinen Besten gereicht wurden. Alles ist letztendlich zu Deinem Besten, wenn man es erkennt und annimmt im vollkommenen Vertrauen über die Allmacht des Geistes und der Wiederkehr der Seele in die Gemeinschaft der Seligen und des Schöpfers.

Nimm Dein Schicksal an und bedanke Dich für die Gaben, die dadurch entstanden sind und die Du nur nicht einsehen und akzeptieren kannst. Denn im Schatten ist Licht, oder besser gesagt: Alles ist aus Licht - und der Frevel stammt nur aus dem Verstand, der die Dinge zu verdunkeln vermag, damit Du schleichen kannst durch dein Leben und Du gehorsam Dich seiner Anweisungen hingibst; ohne zu hinterfragen nach dem Sinn hinter dem Sinn.

Nimm die Allmacht des Geistes und dessen Entscheidungskraft an. Sie sei Dir gereicht, damit Du tragen kannst die Krone und das Zepter, das in erreichbarer Nähe vor Dir liegt und Du dennoch nicht erreichen kannst wegen der Ängste, Dich zu überwinden und die Last zuzulassen, damit schwinden kann die Allmacht des Verstandes und Du greifen kannst nach den Sternen und sehen kannst den Geist der hinter alledem liegt.

Die Pause hinter dem Wort und die Tat, die unterlassen wurde, sei Dir vergönnt.

Wenn Du es zulässt, wird schwinden die Gier, Deinen Körper zu vergiften mit Dingen, die einst im Wohl getan wurden und ihn gestärkt hat. Die Gier, den Körper zu verletzen und zu zerteilen soll schwinden und Dir den Weg bereiten in ein selbstbestimmtes und sorgloses Leben - wenn Du annimmst, dass alles aus einem Geist ist und alles Dir wohlbekommt; auch das Zögern, auch das Hasten.

Jede dieser Entscheidungen trifft den Kern der Aussage, wenn Du es annimmst und wandeln kannst in Wein. Denn er soll gereicht werden den Armen, damit sie auferstehen und das Wehgeschrei akzeptieren können - und zu fördern den Frohsinn und den Freisinn zu entscheiden, wenn eine Entscheidung verlangt wird.

Der Geist, der über Dir schwebt, wird Dir in der rechten Minute flüstern den besten Weg, der Dir ermöglicht, Wohlstand und Fülle in Deinem Leben zu integrieren - und fördern den Freimut und die Gabe, die Dir beschert ist, um zu kommunizieren mit den Engeln und deren Gleichen.

Vertraue Deiner inneren Stimme und hinterfrage sie nicht. Reagiere, wenn es die Situation erfordert und bleibe nicht gelähmt stehen, ohne Dich vorwärts zu bewegen und zu verharren in Unbeweglichkeit und Passivität.

Denn der Geist soll Dich tragen und nicht die Befindlichkeit haben, falsch zu entscheiden. Die Wurzeln, die zu diesem Übel geführt haben, sollst Du zerschneiden mit Wagemut und Beharrlichkeit. Die Gedanken, die Dich hindern, sollst Du schicken an eine andere Stelle, an der sie werden ausgenommen und transformiert zu guten förderlichen Gedanken und sinnvollen Taten.

Du sollst gefördert sein in der Aktivität und den Künsten, die Dir gegeben wurden.

Lebe, ohne zu hinterfragen, sonst bleibt nichts mehr, was ich noch sagen brauche außer:

Lebe Deine Gedanken und Wünsche und verstricke Dich nicht in Gedanken, die Dich einkesseln und Dich gefangen halten in Passivität und Scham und Ärger über die verpassten Momente, die Dich nicht zu Deinem Glück gebracht haben.

So sei es und es wird dir geraten zu handeln und nicht zu schweigen nach diesen Worten, die an dich gerichtet wurden aus der Not, Dich zu erreichen und zu fördern.

Namaste

Es sprach das Geistwesen Manuel."
Druckversion Druckversion | Sitemap
KALEA ist der gechannelte Künstlername von Silvia Martinek